You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.

133 lines
4.8 KiB

Kurze Einfuehrung:
Install:
Einfach im Home unzip TinyMacros-xxx-INSTALL.zip.
Damit wird ein Verzeichnis TinyMacros erstellt.
Die .tfrc daraus ins home kopieren.
Wenn das Verzeichnis irgendwoanders hin kopiert wird, bitte
den Pfad in der .tfrc anpassen.
-------------------------------------------------------
Wenn Welten definiert wurden, Start von TF mit tf <weltname>, sonst nur
mit tf.
Welten definieren nach Start von TF mittels
/addplayer
WICHTIG! Da sich die Pakete Informationen ueber Mud-Host und Spieler
aus der Weltdefinition holen, sollte diese auch definiert werden.
Mud-Host und Spieler sind die Verzeichnisse unter
TinyMacros/Host/Spieler. Daher aufpassen wenn der Host als IP gesetzt
ist bitte einen Link auf das Hostname Verzeichnis machen.
--------------------------------------------------------
Verzeichnisstruktur:
TinyMacros/* Basisfiles
TinyMacros/mg.mud.de/* Mudspezifsche Files (world_host)
TinyMacros/mg.mud.de/mesirii Spielerspezifische Files (world_character)
TinyMacros/mg.mud.de/zauberer Gildenspezifische Files (p_guild)
TinyMacros/de/* Sprachspezifische Files
(mg.mud.de, mesirii und zauberer sind nur Beispiele)
-------------------------------------------------------
Konfiguration:
Die meisten Sachen kann man mittlerweile mit dem Befehl
/configure
einstellen. Die Konfiguration ist menuegesteuert und erklaert sich
(hoffentlich) vor selber.
Paketauswahl stellt die zu ladenden Files ein, meist ist zur Zeit noch ein Neustart erforderlich ausser bei /remove_info, /remove_reduce.
Fuer die etwas Erfahreneren:
Standardkonfiguration steht am Anfang der *.tf Dateien, oder in der gleichbenannten *.def. Diese sollten nicht modifiziert werden, da sie bei einem Update ueberschrieben werden.
In den *.cfg koennen eigene Einstellungen reingeschrieben werden. (Kopieren aus *.tf bzw. *.def und modifizieren).
Wenn noch keine *.cfg existiert kann sie einfach erzeugt werden, sie wird dann automatisch mit geladen.
Zum Teil gibt es auch mudspezifische Configdateien (dann stehen die zusaetzlich in (TinyMacros/world_host/*.def,*.cfg)
-------------------------------------------------------
vorsicht.tf (Fluchtsystem)
Das Paket vorsicht.tf sichert Vorsicht und Fluchtrichtung, wenn es er-
kennt, dass daran manipuliert wurde, setzt es beides automatisch wieder um,
wenn also eine neue VS oder eine neue FR eingestellt werden sollen, muessen die
von tf verwendeten Variablen mit umgesetzt werden. Dies kann zB. mit
einem TFAlias gemacht werden:
/alias vs /v %*
/alias fl /fl %*
-------------------------------------------------------
way.tf (Wegesystem)
An einem ersten Startknoten /addnode knotenname
(Gebiet, Info eingeben!)
Dann /wo, um zu schauen, ob dieser richtig erkannt wird.
Weg laufen zum Ziel.
Dort /end knotenname, Speichern des Hin- und Rueckwegs bestaetigen.
(Gebiet, Info eingeben!)
Gebiet und Info muessen nur bei neu erzeugten Knoten eingegeben werden.
/end kann auch selber Knoten erkennen, die schon vorhanden sind.
/showways [knotenname] zeigt Wege des Knotens an
/shownode [knotenname|*] zeigt Knoten an, zu denen Wege fuehren
/add_portal name nummer fuegt Portale hinzu
-------------------------------------------------------
untroom.tf (Untersuchehilfe)
/untroom startet das Untersuchen eines Raumes. Es wird immer das naechste zu untersuchende Detail markiert und in die Eingabezeile gelegt
/unt <detail> untersucht das jeweilige Detail im Raum und analysiert desssen Beschreibung.
Es gibt diverse Makros zum Eingeben von Typos, Ideen, wiederholtes Untersuchen, Zeile loeschen usw. Diese werden standardmaessig auf die Funktionstasten (siehe world_host/keys.cfg - Mode 3 Untroom) gebunden.
Zum Untersuchen von Objekten und zum Ausfragen von NPCs stehen die Makros /untitem und ask_npc zur Verfuegung
-------------------------------------------------------
keys.tf (Mehrere Funktionstastenbelegungen)
ESC-0 Zeigt aktuelle Belegung und andere vorhandene Modi an
ESC-1..9 Schaltet Modi um
F1-F12 Ausfuehren der Belegung
Alt-D Displaymodus, zeigt Belegung bei Tastendruck an
!! Alt-E Editiermodus, direkte Eingabe von Befehl und Beschreibung bei Tasten-
druck, macht das folgende ueberfluessig.
in world_host/keys.def, keys.cfg gibt es Beispiele f�r Tastenbelegungen
/setdesc <modus> <Bezeichner>%;\
/setdesc 1 Kampf%;\
/setkey <modus> <F-Taste> <mudbefehl,makro>&<Kurzbeschreibung>%;\
/setkey 1 2 feuerball %gegner&Feuerball%;\
Die Keycodes fuer Funktionstasten, Ebenen und Keypad werden in einer Liste
gehalten, die per /configure editiert werden kann.
-------------------------------------------------------
crypt.tf (verschluesselte Kommunikation)
/set_key <partner> <key>
/set_key vardion 329847927mj34hk2j34k32j4nk
Schluessel fuer Partnerzweities
/set_key <zweitie> !<erstie>!
/set_key zweitie !vardion!
/tm <partner> Text
Besser:
/alias tm /tm %*
usage: tm vardion ctm funzt super
oder pro Partner
/alias tmv /tm vardion %*